Kunstflugtauglicher Buschflieger mit Oldtimer-Flair

Kunstflugtauglicher Buschflieger mit Oldtimer-Flair

Nach Meinung vieler Luftfahrtbegeisterter stammen die ästhetisch ansprechendsten Entwürfe von Flugzeugen aus den 1930er-Jahren. Jupiter Coupe, das neue Downloadplanmodell von FlugModell-Fachautor Thomas Buchwald, könnte ohne Zweifel aus der Golden Era stammen. Es ist leicht nachzubauen, fliegt hervorragend und bereitet viel Flugspaß – wie wäre es mal mit einem modernisierten Klassiker?

Lange ist es her, als 1937 die Firma Jupiter Aircraft Ltd. mit der Planung eines neuen Reiseflugzeugs begann, das auch auf unbefestigten Pisten starten und landen sollte. Jupiter Aircraft war in den Vorjahren einigermaßen erfolgreich mit Doppeldeckern (Jupiter Junior), Autogyros (Jupiter Kwirl) und Flugbooten (Jupiter Duck, Shrimp und S 39) gewesen. Die sind übrigens alle als kostenlose Downloadpläne auf www.flugmodell-magazin.de zu finden. Ein Besuch bei der Howard Aircraft Company von Benny Howard, der mit den legendären Rennflugzeugen Ike, Mike (Downloadplan Modell Aviator 5/13 von Hilmar Lange) und Mr. Mulligan Furore gemacht hatte, und der jetzt ebenfalls ein modernes Reiseflugzeug plante, brachte die entscheidende Inspiration. Howards Entwurf für seine neue DGA 8 war angelehnt an seinen großartigen Mr. Mulligan und an die Monocoupe Hochdecker von Mono Aircraft. James Jupiter machte bei seinem Besuch in Chicago etliche Skizzen und sein eigener Entwurf für das Jupiter Coupe kann seine Vorbilder kaum verleugnen. Im Unterschied zu diesen verfügt es aber über ein buschtaugliches Fahrwerk.

Den kompletten Artikel können Sie in der Ausgabe 03/2024 von FlugModell lesen. Diese können Sie in der Kiosk-App von FlugModell für Android und iOS lesen oder im Alles-rund-ums-Hobby-Shop bestellen.